Kinderschachkurs - Erfolgreicher Abschluß mit Blitzturnier:
Tobias Maier gewinnt vor Georg Gressenberger und Samantha Silli!

 


Foto: die erfolgreichen Kursteilnehmer,
hinten: Wolfgang Heinisch, Hans Petz-Ortner, Wolfgang Gosch und Bgm. Mag. Josef Wallner

Kürzlich veranstaltete die Schachgesellschaft Schilcherland zum Abschluß des Kinderschachkurses ein Blitzturnier für alle Teilnehmer. Mit Begeisterung waren alle mit dabei und lieferten sich in 5 Runden spannende Wettkämpfe und bereits auch ansprechende Leistungen um die Vorherrschaft auf den 64 Feldern!
Das Turnier wurde unter der Leitung von Johann Petz-Ortner abgewickelt. Er zeichnete ebenfalls für die Kursbetreuung verantwortlich. Bei der Siegerehrung konnte Wolfgang Gosch auch Bürgermeister Mag. Josef Wallner sehr herzlich willkommen heißen. In seinen Grußworten betonte Bgm. Josef Wallner die erfreuliche Aufwärtsentwicklung des Denksports in der Bezirkshauptstadt und dankte dafür Wolfgang Gosch und Wolfgang Heinisch sehr herzlich.
Das spannende Turnier gewann Tobis Maier mit 5 Siegen aus den fünf  Runden, dahinter 2. Georg Gressenberger (4 Punkte) und 3. Samantha Silli (3 Punkte).
Bei der abschließenden Siegerehrung gab es für alle Teilnehmer Urkunden und für die Erstplatzierten Medaillen in Gold, Silber und Bronze!

Bereits am Freitag, 10. März 2017 geht es weiter! Kursinteressenten melden sich bitte bei Wolfgang Gosch unter 0699-11227141 oder info@schilcherlandopen.at. Oder man kommt einfach direkt um 14.30 Uhr in die Koralmhalle/Seniorentreff.

 

 



 

MK Peter Fauland gewinnt 1. Offene Stadtmeisterschaft!
Heinrich Zödl bester Deutschlandsberger Spieler!


Foto: Wolfgang Gosch, Heinrich Zödl, LAbg. Helga Kügerl, Peter Fauland, Wolfgang Heinisch, Dr. Heribert Rauch, Hans Petz-Ortner

Als einem der zwei Turnierfavoriten genügte MK Peter Fauland aus Schwanberg in der Schlußrunde bereits ein Remis gegen Georg Bonstingl zum Gesamtsieg. Mit 4,5 Punkten aus spannenden 5 Runden verwies er Heinrich Zödl mit 4 Zählern auf Rang 2. Damit holte sich Zödl als bester Deutschlandsberger Spieler den Stadtmeistertitel! Für diese Leistung durfte er die Preisspende von Bgm. Josef Wallner entgegennehmen. Rang 3 ging an Dr. Heribert Rauch (3,5) aus Feldbach. Auf den Rängen 4 bis 8 mit ebenfalls 3,5 Punkten Wolfgang Heinisch (St. Martin), Georg Bonstingl (Gamlitz), Gottfried Hilscher (Stainz), Fritz Baumrucker (Pölfing-Brunn) und Florian Dirnberger (Stainz).
An Kategoriepreisen wurden vergeben: Eos Novak (beste Dame), Fritz Baumrucker (Senioren) und Christoph Tantscher (U18). Klaus Goigner erreichte 3 Punkte und somit das beste Ergebnis vom Verein des Veranstalters. Ganz besonders erfreulich auch die Tatsache, dass sieben Jugendliche beim Wettkampf mitgemacht haben!
Bei der Siegerehrung – jeder der Anwesenden bekam einen Warenpreis - durfte Wolfgang Gosch als Ehrengast LAbg. Helga Kügerl sehr herzlich begrüßen. Die Schachgesellschaft Schilcherland bedankt sich bei Wirtschaft und Politik für die Unterstützung sowie bei den Teilnehmern für die fairen und spannenden Wettkämpfe.

Sämtliche Ergebnisse

 
 
 

 

Tolle Beteiligung bei 1. Offener Stadtmeisterschaft:
34 Denksportler kämpfen in Deutschlandsberg um den Titel!

Das Schachherz schlägt aufgrund dieser positiven Resonanz bei den sehr aktiven
Verantwortlichen der Schachgesellschaft Schilcherland einfach höher:
Wolfgang Gosch und Wolfgang Heinisch durften gleich 34 Teilnehmer zu diesem Event willkommen heißen! Wieder sind gleich mehrere Generationen am Start und kämpfen um den begehrten Titel eines Deutschlandsberger Stadtmeisters! Pro Woche eine Runde – bis zum 6. März 2017 - und erst dann steht der Sieger fest. Die Turnierleitung liegt bei Hans Petz-Ortner in guten Händen. Prämiert werden nicht nur die Sieger. Es werden auch Kategoriepreise für Senioren, Damen und die Jugend vergeben. Zudem wird auch der beste Spieler aus der Stadt Deutschlandsberg ausgezeichnet – falls dieser nicht ohnehin das Turnier gewinnt!
Keine Blöße gaben sich gleich zu Beginn die beiden Elofavoriten Peter Fauland und Georg Bonstingl, welche ihre Partien souverän gewannen. Interessenten sind herzlich eingeladen, jeden Montag (in den Semesterferien ist spielfrei) ab 18 Uhr die Partien „live“ im Seniorentreff in der Koralmhalle mitzuverfolgen.

 

 

Erfolgreiches Antreten bei Steirischer Jugendolympiade:
Schachgesellschaft Schilcherland kann sich auf Anhieb behaupten!



Foto: Fabian Reinisch, Tobias Maier, dahinter: Raphael Reinisch und Georg Gressenberger

4 Nachwuchsspieler der Schachgesellschaft Schilcherland haben kürzlich erstmalig bei der 22. Steirischen Jugendolympiade in Gratwein teilgenommen. Obwohl erst seit wenigen Monaten in den Schachkursen aktiv, wagte man sich in den verschiedenen Altersklassen in die zum Teil sehr spannenden Partien mit Gleichaltrigen aus der gesamten Steiermark.
Gleich vorweg: Die „4 Musketiere“ haben sich mehr als tapfer geschlagen! In gespielten 8 Runden konnten 15 von 32 möglichen Punkten erkämpft werden und wurden dabei alle Erwartungen bei weitem übertroffen!
Georg Gressenberger und Raphael Reinisch erreichten im U8-Bewerb 4,5 bzw. 3,5 Punkte. Tobias Maier in der U9 vier und Fabian Reinisch in der U10 drei Zähler.
Die erzielten Leistungen sind natürlich ein Ansporn für weitere Aktivitäten.
Die Schachgesellschaft Schilcherland gratuliert allen vier Teilnehmern sehr herzlich zu ihren Erfolgen!

 

 

Erfolgreicher Start der Schachkurse sowie des Spielabends!

Ein herzliches Dankeschön an die Teilnehmer unserer Aktivitäten! Sowohl die 2 Schachkurse am Donnerstag und Freitag als auch der Spielabend am Montag konnten erfolgreich gestartet werden.

Wolfgang Gosch & Wolfgang Heinisch

 

 

Würdigung eines beispiellosen Einsatzes für den Schachsport:
Johann Petz-Ortner erhält Landessport-Ehrenzeichen in Silber!



Die Gründer der Schachgesellschaft Schilcherland Wolfgang Gosch und Wolfgang Heinisch gratulieren herzlichst!

Seit nunmehr 25 Jahren ist der Einsatz von Johann Petz-Ortner für den Schachsport unbestritten. Die Nachwuchssuche des Schachvereines Frauental im Jahr 1990 brachte den Stein ins Rollen:
Ein Jahr später wurde die Aktion „Jugendschach“ gestartet und eben 1991 der erste Schachkurs an der Volksschule in Frauental von ihm durchgeführt. Unter den ersten Teilnehmern befand sich auch der gebürtige Frauentaler und nunmehrige Internationale Meister Andreas Diermair!
Seit dieser Zeit ist Johann Petz-Ortner  als Jugendreferent im Schachverein in Frauental tätig und konnte sich durch seinen permanenten Einsatz  ein weiterer Spitzenspieler in der österreichischen Schachszene  etablieren:
Peter Schreiner kam ebenfalls bereits zu Internationalen Meisterehren und so nebenbei errang er auch schon den Staatsmeistertitel im Standardschach!
Neben diesen beiden Akteuren im österreichischen Spitzenschach wurden hunderte, ja weit über tausend Kinder von ihm an den Denksport herangeführt und manche über Jahre gefördert, welche bis heute zu einem beträchtlichen Teil in vielen Vereinen in der Steiermark und Österreich bis hin zur Bundesliga spielen.
Beinahe an sämtlichen Schulen im Bezirk konnte Hans Petz-Ortner in den letzten 25 Jahren mit seinem Engagement Kinderschachkurse abhalten. Auch außerhalb des Bezirkes wie z. B. in Lebring oder Semriach war seine Arbeit an den Schulen gerne gesehen.
Zusätzlich ist Hans Petz-Ortner aber auch als Funktionär für den Österreichischen Schachbund - Landesverband Steiermark - präsent. Hier bekleidet er die Position des Seniorenreferenten und zeichnet als Turnierleiter für die Abhaltung der jährlich stattfindenden Senioren-Landesmeisterschaften verantwortlich.
Eben diese Tätigkeit als Turnierleiter und Schiedsrichter war und ist auch von anderen Schachvereinen sehr gefragt. Bei zahlreichen Turnieren im  Blitz-, Schnell- und Standardschach stellt er seine Dienste sowohl im Bezirk als auch in der gesamten Steiermark stets zur Verfügung.
Es können hier nicht alle Stationen seiner Tätigkeiten erwähnt werden. Die angeführten Abschnitte skizzieren nur einen groben Ausschnitt aus seinem Leben für den schönen Schachsport.
Für all dieses umfangreiche Wirken im Zusammenhang um den “Kampf auf den 64 Feldern“ wurde Johann Petz-Ortner kürzlich das Landessport-Ehrenzeichen in Silber von Landesrat  Anton Lang verliehen!
Alle Spieler, Funktionäre, die Vereine und vor allem seine „Kids“ gratulieren ihrem „HANS“ ganz besonders herzlich zu dieser verdienstvollen Auszeichnung!